P1010241.JPG

Andrea

Andrea - 34 Jahre alt - Projektmanagerin

Andrea: Was hat dich daran gereizt bei meiner Reportage mitzumachen? Du warst die erste, die sich auf meinen Aufruf hin gemeldet hat.
Andrea E. : Es war total spontan und hab deine letzte Reportage mit verfolgt und dachte, da mach ich bin. Ich bin ja Single.

Andrea: Vielleicht magst gleich dazu mal ein bisschen was erzählen?
Andrea E. : Es gibt ja viele, die Probleme haben, allein zu sein. Ich nicht. Ich bin gern allein. Genieße auch das Allein sein und bräuchte auch in einer Beziehung Raum für mich. Ich suche nicht verzweifelt. Lieber meine Ruhe und falls mir jemand über den Weg läuft, dann sehr gern. Ich bin seit knapp einem Jahr Single.

#

Andrea: Klingt, als wärst du noch in der Phase, in der man das Leben genießen kann?
Andrea E. : Ja ich bin immer lange Single, dann kurz in einer Beziehung und dann wieder Single. Ich hoffe, es zeichnet sich da kein Muster ab, aber das längste war in der Tat nur ein Jahr. Meistens wurde ich rausgeworfen. (lacht)

Andrea: Was ist dir wichtig in einer Beziehung?
Andrea E. : Ich tue mich immer schwer, wenn ich auf einen Typen zeigen soll, der mir gefällt. Ich muss jemanden kennenlernen und dann muss es passen. Wenn ich es mir aussuchen könnte, dann ist der sportliche Typ interessant für mich und die ganze androgyne Ecke finde ich gut. Aber vielleicht treffe ich morgen eine mit kurzem Minirock und bin begeistert.

#

Andrea: Und an Freizeitaktivitäten? Gibt es da Vorlieben bei dir?
Andrea E.: Ja auf alle Fälle sportlich, damit man dann am Wochenende auf entsprechende Aktivitäten ausüben kann. Also ich mach fast alles und schau mir auch fast alles an. Bin da immer sehr spontan.

Andrea: Und welche Charaktereigenschaften magst du gar nicht?
Andrea E.: Putzfimmel-Mädels gehen gar nicht und komplett durchgeplant dürfen sie auch nicht sein. Beruflich muss ich das schon immer, im Privaten will ich das gar nicht haben. Ich brauche einen chilligen entspannten Typ, der mich am Wochenende auch mal allein lässt. Und die soll dann bitte nicht denken, ich mag sie nicht mehr.

Andrea: Was ist, wenn deine Auserwählte ein Kind mitbringt?
Andrea E. : Oh, da habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Aber ich fürchte, ich bin nicht so der „Kindtyp“. Naja, wenn ich dann mal 1 Jahr und länger mit einer Frau zusammen bin, vielleicht dann irgendwann auch mal Familie. Aber aktuell nein.

#

Andrea: Was wünschst du dir denn für dich in einem Jahr?
Andrea E. : Wenn ich in einem Jahr noch Single bin, dann ist das so.

Andrea: Wo lernst du Leute kennen?
Andrea E. : Auf Lesarion - einer Internet Plattform für Frauen trifft man sich manchmal zu Billard Abenden. Aber sonst suche ich nicht gezielt und Zweier -  Dates mache ich nicht. In Gruppen ist das viel entspannter und ich bin da auch eher, um Leute kennenzulernen. Tinder mache ich erst ganz frisch - da bin ich gerade dabei, das neu für mich zu entdecken.

#

Interview 2015 – Andrea

Andrea: Dich erneut zu treffen, war ja nicht so einfach. Was ist denn los?
Andrea E.: Mir geht’s nicht so gut. Ich hab so Drehschwindel und weiß nicht, woher der kommt. Langsam denk ich, ich hab einen an der Waffel. Mein Kreislauf ist es nicht, dann würde mir ja schwarz vor Augen werden.

Andrea: Klingt nicht gut. Wie ist es dir denn sonst so ergangen? Bist du noch Single?
Andrea E.: Ja, das bin ich noch.

Andrea: Jemanden kennengelernt, verliebt gewesen?
Andrea E.: Nein.

Andrea: Was ist los? Zu viel gearbeitet?
Andrea E.: Nein, das nicht. Aber ich versuche, mich auf mich zu konzentrieren. Also neben den ganzen körperlichen Sachen auch mal wieder Sport zu machen oder ein Hobby zu haben.

Andrea: War das ganze letzte Jahr dann so eine Art Findungsphase?
Andrea E.: Ja, die Phase geht bei mir jetzt schon über zwei Jahre. (lacht) Irgendwann, wenn es mir besser geht, kommt dann schon der Moment, wo man nicht nach der Arbeit auf der Couch liegt, sondern sagt, man müsste mal wieder raus.

Andrea: Und so einen Moment hattest du das ganze letzte Jahr nicht?
Andrea E.: Ich bin sehr faul nach der Arbeit.

Andrea: Und dir ist gar nichts passiert? Kein Flirt, kein Gedanke, kein Treffen? Nichts?
Andrea E.: Ich hab’s auch nicht drauf angelegt.

Andrea: Und dein Stammtisch? Das Internet?
Andrea E.: Es ist schwer übers Internet eine Frau kennenzulernen. Viele haben gleich ziemlich hohe Erwartungen nur weil man sich mit ihnen schreibt.

#

Andrea: Also hast du damit auch aufgehört?
Andrea E.: Nein, ich habe drei, vier kennengelernt und mich mit ihnen getroffen.

Andrea: Also ist doch was passiert.
Andrea E.: Ach so was meinst du. Aber da ist nie was passiert. Das hat sich alles verlaufen.

Andrea: Also das war ja ein chilliges Jahr. Wie geht’s jetzt für dich weiter? Erstmal gesund werden?
Andrea E.: Ich bin sowieso niemand, der aktiv sucht. Ich lass mich überraschen. Ich bin zum Glück mit mir selbst glücklich. Aber ja, erstmal Fokus auf mich. Ich hab immer ein paar Wochen, wo es mir gut geht und dann passiert wieder was. Aber grad passiert nichts. Und das nervt mich schon länger.

Nachtrag: Andrea geht’s besser. Sie spielt jetzt Golf. Lernt aber dort auch keine Frauen kennen.

#